Impressum / Datenschutzerklärung

Institut Inbale – In Balance Leben
Am Tivoli, Hohenbergstrasse 44/1/Top 4, 1120 Wien
mobil + 43 (0) 676/ 303 65 20
e-mail office@konas-consulting.com

Institut Inbale ist Teil der Konas Consulting Academy/
Konas Consulting Unternehmensberatung GmbH

FN 48638b, Firmenbuchgericht Wien
UID ATU 16961303
Geschäftsführende Gesellschafterin: Mag.a Elfriede Konas

Firmensitz:
Am Tivoli, Hohenbergstraße 44/1/Top 4, 1120 Wien
mobil + 43 (0) 676/ 303 65 20

e-mail office@konas-consulting.com
www.konas-consulting.com

Zugehörigkeit:
Wirtschaftskammer Wien
Gewerbescheine für Unternehmensberatung und Handelsgewerbe
Mag.a Elfriede Konas Psychotherapeutin

Zugehörigkeit:
Wirtschaftskammer Wien
Gewerbescheine für Unternehmensberatung und Handelsgewerbe
Mag.a Elfriede Konas Psychotherapeutin

Datenschutzerklärung

Gemäß der ab dem 25.05.2018 geltenden Datenschutz-Grundverordnung(DSGVO). Die aktuelle Fassung finden Sie unter http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/HTML/?uri=CELEX:32016R0679&from=DE

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde

Wir wissen Ihr Vertrauen zu schätzen und nehmen Datenschutz sehr ernst, um Ihre persönlichen Daten vor unbefugten Zugriffen zu schützen. Wir verarbeiten Ihre Daten mit höchster Sorgfalt, bestmöglichen Sicherheitsstandards und geben diese nicht an Dritte weiter. Bei der Datenverarbeitung werden Ihre schutzwürdigen Belange gemäß den gesetzlichen Bestimmungen stets berücksichtigt.

Verantwortlich für die Datenverarbeitung im Sinne der DSGVO ist das Institut Inbale, Hohenbergstrasse 44/1/4, 1120 Wien (im Folgenden kurz Inbale genannt). Ein/e Datenschutzbeauftragte/r ist gesetzlich nicht notwendig.

1. Folgende personenbezogenen Daten werden verarbeitet: Kontaktdaten (Vor- und Zuname, akademischer Grad, Anschrift / Rechnungsanschrift, Telefonnummer, Skype oder anderer online Kontakt, E-Mail-Adresse, Homepage (wenn vorhanden), Geburtsdatum (freiwillig)), Vertragsdaten (Anfrage, Angebot, Dienstleistungs-Vereinbarung), Verrechnungsdaten (Datum, Dauer und Art der erbrachten Dienstleistungen, Rechnungen). Die Vertrags- und Verrechnungsdaten werden gemäß der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist (derzeit 7 Jahre) gespeichert. Rechnungen werden vom Steuerberater für die Erstellung der Buchhaltung und des Jahresabschlusses verarbeitet.

Um die telefonische Erreichbarkeit während des Dienstleistungszeitraumes zur gewährleisten, werden die Telefonnummern der KundInnen, bevorzugt Mobiltelefonnummern, gespeichert. Diese Nummern werden 1 (ein) Jahr nach Beendigung des Dienstleistungs-Prozesses gemäß gesetzlicher Vorgaben vernichtet bzw. gelöscht.

2. Bei Anfragen wegen Interesses an unseren Dienstleistungen, Wunsch nach Informationen oder Ersuchen um Angebotslegung werden personenbezogene Daten nur erhoben, wenn Sie uns diese im Rahmen der Kontaktaufnahme freiwillig mitteilen. Wir verwenden die von Ihnen mitgeteilten Daten ausschließlich zur Bearbeitung Ihres Anliegens, sofern Sie nicht ausdrücklich in die weitere Verwendung Ihrer Daten eingewilligt haben. Ihre Anfragedaten (wie beispielsweise Vor- und Zuname, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Skype oder online Kontakt) und unser Dienstleistungs-Angebot bleiben nach dem letzten Kontakt 6 (sechs) Monate gespeichert, um weitere Nachfragen von Ihrer Seite beantworten zu können, und werden dann gelöscht.

3. Die Verarbeitung KundInnen bezogener Daten erfolgt zur Gewährleistung der Geschäftsbeziehung, wie Angebotserstellung, Abwicklung der mit Ihnen vereinbarten Dienstleistungen und der ordnungsgemäßen Abrechnung. In der laufenden Geschäftsbeziehung verwenden wir Ihre Daten u.a. für: Terminvereinbarungen, Informationsaustausch, Zusendung von (Foto)Protokollen, Übermittlung von Seminar- und Ausbildungsunterlagen, Studienbriefen, Diplomen und Teilnahmebestätigungen.

4. Ihre personenbezogenen Daten werden nur so lange gespeichert, als dies für die Zwecke, für die sie erhoben bzw. verarbeitet wurden, und für die gesetzliche Aufbewahrungsfrist erforderlich ist.

5. Vertragliche Verpflichtungen z.B. gegenüber KundInnen aus Gewährleistung oder Schadenersatz oder gegenüber Vertragspartnern sind eine Grundlage die personenbezogenen Daten weiterhin zu speichern. (Art 6 Abs 1 lit c DSGVO – Grundlage der Rechtmäßigkeit der Verarbeitung: gesetzliche / rechtliche Verpflichtung)

6. Ihre personenbezogenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

7. Zustimmung zum Erhalt eines elektronischen Newsletters: KundInnen und InteressentInnen können über eine eigene Zustimmungserklärung in den elektronischen Newsletter-Versand aufgenommen werden. Diese Zustimmung kann jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen werden.

8. Sie haben das Recht auf Auskunft, Berichtigung von Daten, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung sowie Widerspruch. Diese Rechte können Sie unter office@konas-consulting.com geltend machen. Zusätzlich steht Ihnen die Beschwerdemöglichkeit bei der zuständigen Aufsichtsbehörde (Datenschutzbehörde) offen.